Sitemap     Impressum

  Startseite - Fotos - Rügen/ Usedom - Karte - Rügen - Wissower Klinken

Wissower Klinken,
Sassnitz, Steilküste-Kreide

.

Zu Fuß durch den Buchenwald des Nationalpark Jasmund und weiter bis zu den Wissower Klinken. 

.

Über den Jahreswechsel 2007/08  waren wieder hunderte Kubikmeter Kreide und Erdreich an der Steilküste Rügens abgerutscht. Vollgesogenes Erdreich macht die Küste labil und wenn dann ein Sturm an den Wipfeln der alten Buchen zottelt...
Zuletzt brachen am 8.4.08 weitere 20.000m³ in diesem Bereich ab!

Also musste das erste warme Wochenende im Februar (9.2.08 mit 10°C, kein Wind und eitel Sonnenschein) für einen Besuch herhalten. 

Direkt an der L303 (Richtung Königsstuhl) liegt ein Parkplatz nördlich von Sassnitz. 
Von hieraus geht es durch Hochwald und dabei gut 70m tiefer bis an den Strand.

Für die Größe 640x480 
die Bilder doppelt anklicken

Karte Nationalpark

Abstieg zum Strand

Abbruchkante

Download des Tracks für die Darstellung in Google Earth

Wissower Ufer (v.Süden)

Abbruchkante

einer der Abflüsse

Wissower Ufer mit Abbruch

Wissower Ufer

Auch wenn er nicht ungefährlich ist, der Weg am  Wissower Ufer weiter bis zur E.M.Arndt-Sicht lohnt sich vor allem für Freunde von Feuerstein & Co.
Dieser Abschnitt ist sehr gut vom Kutter aus einsehbar (s. hier). 
(Historie der letzten Jahre)

. .

.

Der große Findling im Hintergrund hat diesem Strandabschnitt zu dem Namen "Klein Helgoland" verholfen.

Erosion pur

Klein Helgoland vor Sassnitz

.Blick von der Seebrücke auf Sassnitz. 
Auf der rechten Seite beginnt gleich nach dem Kurplatz, mit dem Denkmal für die auf  See gebliebenen Seeleute, beginnt der Strand. Der Fährhafen verbirgt sich linkerseits noch im Gegenlicht. 

.
Sassnitz von der Seebrücke aus

Sassnitz wurde in die auslaufende Steilküste hineingebaut. Sicher ist eine solche Lage reizvoll aber vermutlich nicht ganz  unproblematisch.

.

Der Gedenkstein auf dem Kurplatz erinnert uns an eine andere  gern verdrängte Problematik.

"Unseren auf See verbliebenen Hochseefischern zum ehrenden Gedenken"

Gedenkstein

auf dem Kurplatz

Villa in Sassnitz

Für die Größe 640x480 die Bilder doppelt anklicken.

Häuser im oberen Teil der Stadt .

Vorbei an malerischen Villen führt uns der Rückweg wieder direkt in den Wald. 
Es bleibt der Gedanke an einen weiteren Besuch. Denn Sassnitz wollte noch seinen Fährhafen präsentieren und uns lockt es den Nationalpark mit dem Rad zu erkunden.

.

Hotels...siehe:
http://www.kreidefelsen.de/urlaub_ruegen.html

Farbenspiel im Wald Noch leuchtender kann Moos nicht blühen und
noch wohler kann sich ein Schwein kaum fühlen!

Rufen wir uns noch einmal ins Gedächtnis zurück:
- Es ist der 9.Februar -

sauwohl