Startseite - Fotos  - Rügen/ Usedom - Karte - Rügen - Hiddensee

Hiddensee
Kloster, Vitte, Neuendorf

(Aus der Sicht eines Tagesurlaubers.)

 
In der Nachsaison und voller Hoffnung, dass sich der Wetterbericht als richtig erweist, ging es von Schaprode (Rüg) mit der Fähre auf die Insel. 
Ausfahrt aus dem Schaproder Hafen  Die Sonne steht früh naturgemäß tief und sollte damit zum Prüfstein für alle Versprechungen des Kameraherstellers werden.
Ob die das Unvermögen des Fotografen ausgleichen können?

Die Zeit vom Abstellen des Autos, für die 5min Fußweg zum Hafen und den Kartenkauf reichte gerade noch aus um wenigstens einen Fuß auf das Deck zu bekommen bevor der Diesel die Welle drehte. 
Ich hatte schon Schaprode
gewählt, weil hier die Abfahrtzeiten auch Zuspätkommer nicht verzweifeln lassen. 

Und wer es darauf anlegt, das gilt auch für die Rückfahrt, hat immer noch die Möglichkeit mit dem Wassertaxi die Fahrt anzutreten. 

Wassertaxi

Ich wollte gleich nach Kloster, dort auf den Dornbusch (nördlicher Teil der Insel), am Strand der Steilküste zurück bis Neuendorf und von dort aus wieder nach Kloster. Das wären ca. 20km und na ja - es blieb ein Wunsch. 


Fahrt entlang der Ostküste.

Über den Bodden ging es entlang der Ostküste direkt nach Kloster. 

der Leuchturm auf dem Dornbusch

Für die Größe 640x480 
die Bilder anklicken.
Einfahrt in den Hafen von Kloster Kloster - Hafen Kloster - Hafen

Überall, so auch hier im Hafen, können auf der Insel Fahrräder ausgeliehen werden. 

Jetzt wäre ein Rundgang im Ort sinnvoll gewesen, denn ich wollte ja von Neuendorf aus zurückfahren. 
Hinterher ist man immer klüger, denn es kam anders! 

.

Teil 1

.

Kann man nicht verfehlen

Statt dessen fiel die Wahl auf den direkten Aufstieg zum Leuchtturm.
Eindrücke während des Aufstieges.
Pensionen Häuser am Dornbusch Hafertaxitankstelle
der Aufstieg Der Fuchs war schneller als mein Auslöser

Die dem Wind abgewandte Seite der Insel +  intensive Sonne = Jacken aus!
In den letzten 20-30Jahren, solange war ich schon nicht mehr hier, haben sich auf dem Dornbusch Buschwerk und  Kiefern angesiedelt aber trotzdem gibt es noch viele freie Stellen mit herrlichem Rundblick.

.

Tiefe Sonne und entsprechende Luftfeuchtigkeit lassen das südliche Ende der Insel im Nichts verschwinden.
Die aktuelle Sicht liefert die Webcam des meteomedia Wetterstudio Hiddensee (J. Kachelmann).

So sehr dieser Platz auch zum Entspannen einlädt, die Zeit an diesem Tag lässt sich nicht beliebig dehnen. 
Auf die Socken und ab in Richtung Leuchtturm. 
Mit dem Blick von oben schwindet die Hoffnung die Tagesplanung einhalten zu können. Egal, den Tag genießen bringt mehr. 

Leuchtfeuer auf dem Dornbusch

Viele Wege führen zur Steilküste oder wenn sich der Magen meldet auch zum Klausner. 
hier kann man sitzen Rückblick Klausner Weg zur Steilküste
Für die Größe 640x480 
die Bilder anklicken.

.

Wer sich den "Abstieg auf eigene Gefahr" zumutet, kann seine Füße ins Wasser stecken.
Schwer vorstellbar, dass das Steilufer ständig abgetragen wird und seit Jahrhunderten die beiden nördlichen Haken (Alt-/ Neubessin)  geschaffen hat.

70m tiefer
.

Abbruchkanten

Abbruchfelder

Welcher war es nur?

"Hol das Steinchen" endet im Psycho-Stress.

Reste der Geschichte

Möchten Sie um die NW-Spitze Richtung Kloster-Vitte-Neuendorf ?  Dann weiter mit Teil 2